Pfr. Thomas Philipp

 

Pfr. Philipp feiertE  Doppeljubiläum

 

Einen ganz besonderen Grund zum Feiern gab es am Sonntag, 14. Februar 2016. Pfr. Thomas Philipp beging am

1. Februar sein 25-jähriges Dienstjubiläum als Pfarrer unserer Landeskirche. Und am 10. Februar jährte sich ebenfalls zum 25. Mal, dass er in seiner ersten Pfarrstelle in Bromskirchen vom damaligen Propst Ermel ordiniert wurde.

Wie wir ihn kennen, mochte er „keinen großen Bahnhof“ dazu. Im Kreis der Gottesdienstbesucher, Kirchenvorsteher und MitarbeiterInnen lud er im Anschluss an den Abendgottesdienst zu einem Empfang im Gemeindehaus ein.

Kurz skizzierte er seine beruflichen Stationen: nach dem Theologiestudium absolvierte er sein Vikariat in Limburg und ging anschließend mit seiner Frau Heidrun für ein Jahr in die deutsch-evang. Gemeinde in Asuncion/Paraguay. Am 1. Februar 1991 trat er seinen Dienst in Bromskirchen an.

13 Jahre lang war er dort neben seiner Pfarrstelle auch für kirchliche Partnerschaft nach Tansania zuständig.

Heidrun Engel-Philipp übernahm in dieser Zeit verschiedene kirchenmusikalische Aufgaben, leitete Chöre in der Region und engagierte sich in der Kindergottesdienst- und Frauenarbeit.

Anfang 2004 suchten beide neue Aufgaben, die sie in Ranstadt neben der Pfarrstelle in der Ökumenearbeit des Dekanats Nidda fanden. Dazu gehört besonders die Partnerschaft mit East-Kerala (Indien).

Im Namen des Kirchenvorstandes und der Gemeinde gratulierte Bernd Eberling zum Doppeljubiläum, dankte

Pfr. Philipp und Heidrun Engel-Philipp für die bald 12 Jahre guter Zusammenarbeit und wünschte Gottes Segen

für das weitere gedeihliche Miteinander.

Foto: privat
Foto: privat

Partnerschafts-Gottesdienst in Ranstadt
Partnerschafts-Gottesdienst in Ranstadt